Thomas-Schule gewinnt Jan-Wellem-Cup 2016

26.06.2016 - Am vergangenen Mittwoch gelang dem Fußballteam der KGS Blumenthalstraße ein wahrer Paukenschlag: Zum ersten Mal in der 34-jährigen Geschichte des Jan-Wellem-Pokals gewann unsere Schule die begehrte Trophäe. Die Mannschaft um Kapitän Dillon, die sich nur knapp für die Endrunde qualifiziert hatte, zeigte auf der "Kleinen Kampfbahn" im Arena Sportpark großen Einsatz und Teamspirit und überzeugte durch immense Laufbereitschaft und Fairness. Im Finale gegen die GGS Wrangelstraße stand es nach regulärer Spielzeit 0:0, sodass es ins 7-Meter-Schießen ging. Hier sollte die glorreiche Stunde unseres Torhüters Dominik schlagen, der den alles entscheidendenletzten Penalty mit einem Blitzreflex an die Latte lenkte. Die Reaktion seiner Mannschaftskollegen ließ nicht lange auf sich warten: Jubelnd begruben Florian, Stefan, Amin, Halid, Aidan, Faris, Giuliano, Tamer und Dillon ihren Keeper unter sich.

Im Anschluss gratulierte Stadtdirektor Burkhard Hintzsche jedem einzelnen Thomaner persönlich zur erbrachten Leistung und überreichte den Pokal, den die Mannschaft gemeinsam in den Düsseldorfer Himmel reckte. Außerdem gab es noch ein Gewinnershirt, das sich die Jungen stolz überstreiften.

Auch unser starker Finalgegner aus Rath konnte sich am nächsten Tag über den zweiten Platz freuen, wie uns ihr Trainer mitteilte. Im "kleinen Finale" setzte sich die GGS Fliednerstraße aus Kaiserswerth gegen die Franz-Vaahsen-Schule aus Wittlaer mit 1:0 durch und belegte damit Platz 3.

Der Jan-Wellem-Pokal stellt in jedem Schuljahr ein ganz besonderes Event an der Blumenthalstraße dar, auch wenn die Ergebnisse nicht so positive ausfallen wie bei der diesjährigen Veranstaltung. Die gesamte Schulgemeinschaft steht hinter ihrem Team und drückt die Daumen. Zwischenstände werden an die mitfiebernden Mitschülerinnen und Mitschüler weitergeleitet, Spiele und Spielzüge im Anschluss auf dem Schulhof diskutiert. Damit ist der Jan-Wellen-Pokal nicht nur ein sportliches Highlight, er schafft auch ein "Wir-Gefühl" in der Schülerschaft und im Kollegium. Daher bedanken wir uns herzlichst beim Ausschuss für den Schulsport der Stadt Düsseldorf, der den Jan-Wellem-Pokal jährlich organisiert.

Insgesamt spielten in diesem Jahr 60 Düsseldorfer Grundschulen und ca. 720 Schülerinnen und Schülern um den 37. Jan-Wellem-Pokal, dessen Vorrunde am 24. Mai ausgetragen worden war. Bereits jetzt freuen wir uns aufs nächste Jahr, in dem unser Team nach Möglichkeit in neuen Trikots auflaufen soll. Möchten Sie dieses Vorhaben unterstützen, wenden Sie sich bitte an unseren Förderverein

 

 

Sie sind herzlich dazu eingeladen den sensationellen Erfolg unseres Teams auf Facebook zu "liken" und den entsprechenden Artikel in der Rheinischen Post zu lesen.

 

"Winners Lunch" 

Platz 1 und Platz 2 beim Italienisch Wettbewerb "Concurso Scuola"

24.06.2016 - Unsere Kinder können gut schreiben und das auch in italienischer Sprache. Etwa die hälfte der Schülerinnen und Schüler unserer Schule belegt das Fach Italienisch. Damit ist die Thomas-Schule die einzige Düsseldorfer Grundschule mit bilingualem Zweig. Für ihre ganz besondere Sprachgewandtheit wurden am vergangenen Samstag Tiziano (4a) und Ilenia (3a) geehrt, die den ersten und den zweiten Platz beim Schreibwettbewerb „Concorso Scuola“ belegen konnten, der vom Forum Aacademico Italiano organisiert wurde.

Tiziano hat einen sehr emotionalen Aufsatz über sich und seinen Großvater geschrieben. Ilenias Text, in dem Pinocchio und die Autorin selbst die Hauptrollen spielen, regte die Jury zum schmunzeln an. Der italienische Generalkonsul Emilio Lolli, der zur Preisverleihung geladen hatte, ließ es sich nicht nehmen, den Kindern persönlich zu gratulieren und ihnen die Urkunden und das Preisgeld in Höhe von insgesamt 90,- Euro zu überreichen. 

Die Thomas-Schule ist stolz auf ihre kleinen "Schriftsteller"! 

 

Unser Spielcontainer

20.06.2016 - Unser Spielcontainer wurde im April neu eröffnet. Dank des Fördervereins der Thomas-Schule stehen unseren Schülerinnen und Schülern seit den Osterferien über 50 verschiedene Spiel- und Bewegungsgeräte zur Verfügung, die sie täglich in der Hofpause ausleihen können. Unermüdlich üben die Kinder das Fortbewegen auf Stelzen, Pogo-Sticks und Pedalos. Seilchen hüpfen, Pferdchen spielen, Balancieren, Kegeln, … all das bringt die Kinder in Bewegung und regt sie zum gemeinsamen Spiel an. Die Pause verfliegt im Nu und schon ruft der Ausleihdienst laut: „Rückgabe“ über den Hof. Die Kinder der 3. und 4. Klassen organisieren abwechselnd selbstständig die „Spieleausleihe“ und sorgen dafür, dass alles wieder zurückgebracht wird. Wir freuen uns, dass unsere Hofpausen jetzt noch mehr Spaß machen.

"Für die Erde singen wir" - Chor-Konzert im "Zentrum Plus"

20.06.2016 - Mit "Funga Alafia", einem fröhlich-rhythmischen Begrüßungslied aus Ghana, begann am heutigen Nachmittag ein kurzweiliges Chor-Konzert im "Zentrum Plus" des DRK Derendorf Nord, mit dem die Thomas-Schule bereits seit mehreren Jahren kooperiert. Zwölf Schülerinnen und Schüler der 2., 3. und 4. Klassen, begleitet von Musiklehrer Dominik Müller, präsentierten den Gästen des "Klönkaffees" eine Auswahl der Volks- und Kinderlieder aus aller Welt, die sie regelmäßig im Schulalltag singen. Dazu gehören Stücke wie "Atte katte nuwa", "Im Walde von Toulouse" oder "Un poquito cantas", die im Rahmen des Projekts "SingPause" mit der Gesangslehrerin Lucia Martinas einstudiert wurden. Aber auch der Song "Kleine Europäer" von Rolf Zuckowski, Soundtrack unserer Europa-Projektwoche, sowie das Kinderlied "Die alte Moorhexe" aus dem Musikunterricht gehörten zum Repertoire.


Die Zuhörerinnen waren sichtlich erfreut über das kleine Konzert, sangen bei bekannten Weisen wie "Im Frühtau zu Berge" begeistert mit und spendeten den jungen Sängerinnen und Sängern viel Applaus. Am Ende des Konzerts bedankte sich Andrea Strathausen vom DRK-Kreisverband Düsseldorf herzlich bei den mitwirkenden Kindern, die sich über das süße Buffet freuten, das für sie vorbereitet worden war.

Radschlägerturnier 2016

19.06.2016 - Am vergangenen Sonntag war es wieder soweit: Das alljährlichen Radschlägerturnier wurde am Rathausufer ausgetragen. An der Veranstaltung nehmen sportbegeisterte Kinder der 3. und 4. Klassen aus ganz Düsseldorf teil. Unser Team zeigte sich dank großer Anstrengungsbereitschaft von seiner besten Seite. Erfreulicher Weise brachten es Marilena und Leonie sogar bis ins Finale! Herzlichen Glückwunsch! Die Thomas-Schule bedankt sich für euren Einsatz!

Der Wettbewerb wird bereits seit knapp 80 Jahren durchgeführt. Um die Herkunft des Brauchs ranken sich verschiedene Mythen. Nicht verwunderlich ist wohl, dass die bekannteste Variante ihren Ursprung in Düsseldorfs Rivalität zu Köln hat: Nach dem Graf Adolf in der Schlacht von Worringen den Kölner Erzbischof besiegt hatte, erhielt Düsseldorf die Stadtrechte. Darüber freuten sich die Bürger so sehr, dass insbesondere die Kinder auf den Straßen Räder geschlagen haben sollen.

 

 

Showcases

Background Image

Header Color

:

Content Color

: