Karneval mit Bücherhelden

20.02.2020 - Helau! – Karneval ist an der Thomas-Schule jährlich ein besonders schönes Fest und deshalb ging es auch am heutigen Altweiber-Donnerstag wieder fröhlich und bunt zu an der Blumenthalstraße. Die Lehrerinnen und Lehrer hatten sich, vor dem Hintergrund unseres laufenden Leseprojektes, zum Thema "Bücherhelden" verkleidet und begannen den Morgen, gemeinsam mit den buntkostümierten Kindern, zunächst feiernd in den Klassen. Dort standen ein gemeinsames Frühstück und verschiedene lustige Spiele auf dem Programm. Nach der Hofpause zogen alle gemeinsam mit einer Polonaise aus dem Schulhaus in die Turnhalle, in der eine gemeinsame Karnevalsfeier aller Thomaner startete. Im Lehrer-Schüler-Duell traten auch in diesem Jahr beide Gruppen in kleinen Bewegungsspielen gegeneinander an – klarer Sieger waren in drei von vier Spielen die Schüler, die sich über diverse Preise freuen durften. 

Wir wünschen allen Familien ein schönes, langes Karnevalswochenende! (L.F.)

 

 

Thomaner weihen Seilbahn auf Frankenplatz ein

18.01.2020 - Am vergangenen Freitag durften die Schülerparlamentarier der Thomas-Schule die Kinderseilbahn auf den Frankenplatz einweihen. Über den Bau des Spielgerätes freuten sich unserer Schülerinnen und Schüler ganz besonders, denn die Idee dazu stammt aus einer gemeinsamen Sitzung unseres Schülerparlamentes mit Bezirksbürgermeisterin Frau Spillner, in der bemängelt wurde, dass es auf dem Frankenplatz zu wenige Spielmöglichkeiten für große Kinder gäbe.

Als zertifizierte Europaschule sind uns Bildungs- und Erziehungsansätze, die Inhalte über Demokratie vermitteln oder demokratische Verhaltensweisen einüben, besonders wichtig. Demokratie lebt davon, dass sich Menschen einbringen und engagieren. Wir möchten unsere Schülerinnen und Schüler zur Mitgestaltung ihrer Lebenswelt ermutigen, ihnen Möglichkeiten für Teilhabe bieten und ihnen Verantwortung für sie betreffende Entscheidungen übertragen. 

Die Aufstellung der Seilbahn auf dem Frankenplatz macht die kleinen Thomaner mächtig stolz und zeigt, dass die Entscheidungen, die in unserem Schülerparlament getroffen werden, ernst genommen werden. 

Auch in den kommenden Jahren, in denen die Schule umgebaut wird, soll die Meinung der Kinder berücksichtigt werden. So soll beispielsweise das, nach dem Umbau kommende, neue Klettergerüst auf dem Schulhof in den nächsten Sitzungen des Schülerparlaments diskutiert werden. Die farbenfrohen Türen unserer Klassenräume, die vor allem den Erstklässlern bei der Orientierung helfen, gehen ebenfalls auf das Konto des Schülerparlaments. 

Wenn bereits Kinder erfahren, dass sie ihre Umwelt und ihre sozialen Systeme mitgestalten können, lernen sie den Wert der Demokratie zu schätzen und ihre demokratischen Rechte und Pflichten in der Gesellschaft wahrzunehmen. (S.H. & L.F.)

 

 

Willkommen im Jahr der Ratte! - 新年好

19.01.2019 - Die Thomas-Schule wünscht ein frohes neues Jahr 2020! Silvester liegt zwar schon eine paar Tage zurück, aber in weiten Teilen Ostasiens wird am kommenden Wochenende - noch einmal - nach dem traditionellen chinesischen Kalender ins neue Jahr gefeiert. Dort steht jedes Jahr im Zeichen eines Tieres. Insgesamt gibt es zwölf Tierkreiszeichen, die sich in einem entsprechenden Zyklus abwechseln. In China, Korea, Vietnam und in der Mongolei, aber auch andernorts begrüßt man am 25. Januar das Jahr der Ratte. Man unterscheidet Feuer-, Erd-, Wasser, Holz- und Metallratten. In dieser Woche beginnt das Jahr der Metall-Ratte. Menschen die im Zeichen der Ratte geboren wurden, schreibt man u.a. Geschick,  Flexibilität und einen scharfen Verstand zu. Ob das stimmt? Wissenschaftlich belegbar ist auch die chinesische Astrologie nicht. Sie mag aber den ein oder anderen dazu veranlassen, über sich selbst nachzudenken. 

Wir wünschen den Familien die in den nächsten Tagen feiern, aber auch allen anderen, eine frohes neues Ratten-Jahr! (S. H.)

P.S. Um herauszufinden, in welchem Tierkreiszeichen Sie geboren wurden, klicken Sie hier.

Büchertürme: Unser Leseprojekt 2020

28.12.2020 - Wir an der Thomas-Schule lesen viel und gerne mit unseren Kindern, denn Lesen bildet, erweitert den Wortschatz, fördert Rechtschreibkompetenzen, trainiert das Gedächtnis und bringt Freude. Um die Lesemotivation zu fördern, pflegen wir unsere Schulbücherei und führen verschiedenste Projekte durch. Auch die Aktion „Büchertürme“, der bekannten Kinderbuchautorin Ursel Scheffler, zielt darauf, Lesefreude zu entfachen. Da ist es nur konsequent, dass wir uns daran beteiligen.

Im Rahmen der Aktion werden Türme „erlesen“, d.h. die Kinder einer Schule lesen so viele Bücher, dass diese übereinandergestapelt die Höhe eines Turmes ihrer Heimatstadt erreichen würden. Unser (erstes) Ziel ist es, uns auf den Düsseldorfer Schlossturm zu lesen. Dieser ist 33 Meter hoch. Also müssen zusammen ca. 3.300 Bücher gelesen werden. Wenn wir auf der Turmspitze angekommen sind, erwartet die Kinder eine Überraschung! Wir sind bereits gespannt, wie lange wir brauchen werden. 

Um unser Ziel möglichst bald zu erreichen, heißt es nun also für die Kinder: „Ran ans Bücherregal und schmökern was das Zeug hält!“ Jedes gelesene Buch wird in einen Lesepass eingetragen und wer mag, sammelt auch gleich Punkte auf Antolin.de. Genaueres zur Idee und weitere Informationen findet man unter: www.büchertürme.de 

Wir freuen uns sehr, unseren Oberbürgermeister Thomas Geisel, als Schirmherrn für unser Bücherturm-Projekt gewonnen zu haben und sind stolz darauf, die erste Düsseldorfer Schule zu sein, die einen „Bücherturm“ baut. Übrigens würde sich Ursel Scheffler freuen, die Kinder der Thomas-Schule auch persönlich kennenzulernen, wenn sie sich den Schlossturm erlesen haben. Das hat sie uns, bei einem Besuch in Ihrer Heimatstadt Hamburg versprochen! (A.v.A. & S.H.)

   

 

Fridays no plastic

20.12.2019 - In den vergangenen Wochen beschäftigten sich die Kinder der Klasse 4b mit dem Umweltthema 'Kunststoffverpackungen - nein, danke!'. Unter diesem Titel wurde von der Bundeszentrale für polititsche Bildung ein Schülerwettbewerb ausgeschrieben. Angefangen hatte alles mit dem eigenen Einkaufsverhalten: Die Kinder überprüften eine Woche lang ihren Wocheneinkauf und stellten dabei fest, dass mehr als die Hälfte aller Produkte in Kunststoffverpackungen eingepackt sind. Wie diese recycelt werden und vor allem welche Probleme von den Kunststoffverpackungen ausgehen fanden die Kinder der Klasse 4b gemeinsam mit Frau Lemanczyk heraus. Ihre Ergebnisse und ihre Tipps, um den Verbrauch von Kunststoffverpackungen zu reduzieren, können im Eingangsfoyer der Thomas-Schule auf fünf Infoplakaten angesehen werden. Im Sinne von 'fridays for future' wird von jetzt an ganz besonders freitags gezielt auf den Verzicht von Kunststoffverpackungen geachtet. Macht alle mit! (B.L.)

 

 

 

 

 

 

Showcases

Background Image

Header Color

:

Content Color

: