Wir lieben Bücher! Großer Vorlesetag an der Thomas-Schule

18.11.2019 - Der vergangene Freitag stand an der Thomas-Schule ganz im Zeichen des Lesens: Der bundesweite Vorlesetag, eine Initiative der Zeit, der Stiftung Lesen und der Deutschen Bahn, fand an der Thomas-Schule statt. Am Vormittag war erneut Frau Thomas zu Gast, die die Mädchen und Jungen bereits im vergangenen Jahr fürs Lesen begeistern konnte. Die kleinen Thomaner lauschten ganz gespannt u.a. lustigen Geschichten aus dem Leben von Oma und Frieder und dem kleinen Werwolf sowie den Abenteuern von Tafiti und dem Pinselohrschwein in der afrikanischen Savanne.

Am Nachmittag folgte dann italienische Kinderliteratur: Gemeinsam mit Italia Altrove lud die Thomas-Schule in die Aula ein. Zur Eröffnung sangen unsere Schülerinnen und Schüler die italienischen Lieder "La canzone del Benvenuto" und "La canzone dell'alfabeto". Moderiert wurde die Aufführung der Kinder von unserer Schulpolizistin Frau Engel. Danach wurden die Kinder in kleinen Gruppen aufgeteilt, in denen sie je nach Alter kurze Geschichte und Ausschnitte aus Büchern auf Italienisch hören konnten. Dieses Jahr wurde zum ersten Mal auch eine Gruppe für Italienisch Anfänger angeboten, sodass auch Kinder, die gerade erst angefangen haben, italienisch zu lernen, an diesem Vorlesetag teilnehmen konnten.

Nach dem Vorlesen fanden sich Kinder und Erwachsene zur traditionellen „merenda“ in der Küche ein, wo man sich über selbstgebackene Kuchen und viele Leckereien freuen durfte. Ein großer Dank gilt allen Eltern für die großzügigen Beiträge der „merenda“. (L. F.)

 

Besuch in der Waldschule Grafenberg

14.11.2019 - Wie auch die letzten Jahre besuchten unsere Erst- bis Drittklässler auch dieses Jahr erneut die Waldschule in Grafenberg. Hier hatten die neugierigen Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, viel Wissenswertes über das Ökosystem Wald zu erfahren und weiterhin im angeschlossenen Wildpark Waschbären, lltisse, Hirsche, Wildschweine und neuerdings auch ein Eichhörnchen zu bestaunen. Besonders freuten sich die Kinder, die Dammhirsche füttern und streicheln zu dürfen. Dank der kompetenten und facettenreichen Führungen erhielten unsere Thomaner wiedermal einen wertvollen Einblick in die heimische Flora und Fauna. (L.F.)

Ich gehe mit meiner Laterne ...

14.11.2019 - Die vergangene Woche stand an der Thomas-Schule ganz im Zeichen des heiligen Martins. Wochenlang hatten die Kinder an ihren Laternen gebastelt, die am Donnerstag der Öffentlichkeit präsentiert wurden. Einen Tag vor dem großen Martinszug stand nämlich unsere Laternenausstellung auf dem Programm. Zu sehen waren dort nicht nur die Arbeiten der Schülerinnen und Schüler der Thomas-Schule, sondern auch Laternen der Kinder des Bewegungskindergartens Kanonierstraße. So waren in den liebevoll dekorierten Klassenräumen u.a. leuchtende Äpfel und Fische zu sehen, aber auch Schafe, Zebras und Pinguine konnten bewundert werden. In einigen Klassenräumen ging es nahezu "gruselig" zu, denn die Lampions dort kamen in Gestalt von Geistern oder Spukhäuschen daher. 

Am Freitagmorgen ging es für die Kinder dann in die Herz-Jesu-Kirche zum Gottesdienst und nachmittags auf den großen Sankt-Martinsumzug. Dieser wird seit nunmehr knapp 50 Jahren von den Derendorfer Jonges organisiert und zählt zu den größten der Stadt. Der Schulvormittag begann jedoch erst einmal mit einem ausgiebigen "Martins-Frühstück". Denn "die Jonges" hatten unseren Schülerinnen und Schülern, als Dank für ihren Eifer beim Basteln der Laternen, acht Jumbo-Weckmänner spendiert. Das riesige Backwerk wurde in jeder einzelnen Klasse - ganz im Sinne Sankt Martins - von den Kindern geteilt und gemeinsam gegessen. Um 16 Uhr traf sich die Schulgemeinschaft dann auf dem Schulhof zum "Warm-up" vor dem großen Umzug. Dort wurden die schönsten Laternen der Schule prämiert und das Ergebnis des diesjährigen Spendenlaufes bekanntgegeben. Begleitet von Blechbläsern zogen die Thomaner sowie Kinder der benachbarten Schulen und Kitas anschließend durch die Straßen des Viertels bis zum Frankenplatz, um dort der Mantelteilung beizuwohnen. 

Wir bedanken uns herzlichst bei den Derendorfer Jonges, bei der Elternpflegschaft, dem Förderverein und allen Helfern die zum Gelingen der Laternenausstellung und des Martinsfestes beigetragen haben! (S. H.)

 

Wohin nach der Grundschule? - Informationen und nützliche Links für Eltern

15.10.2019 - "Wohin nach der Grundschule?" Diese Frage stellen sich auch in diesem Jahr wieder die Eltern unserer (Dritt- und) Viertklässler. Der gleichnamige "Wegweiser" der Stadt Düsseldorf unterstützt Sie bei der Entscheidungsfindung und ist seit einigen Tagen in aktualisierter Form auch online einsehbar. Dort finden Sie ein Vielzahl an Informationen zu den allgemeinbildenden weiterführenden Schulen unserer Landeshauptstadt. Die entsprechende Print-Version erscheint in den Herbstferien und wird voraussichtlich in der ersten Novemberwoche in den Postmappen Ihrer Kinder zu finden sein. 

An dieser Stelle möchten wir Sie mit einigen Daten und Links versorgen, die Sie, zusätzlich zu unserer persönlichen Beratung, unterstützen sollen. Bitte werfen Sie regelmäßig auch einen Blick auf die Aushänge im Foyer und achten Sie auf weitere Termine bzw. Terminänderungen. Nützliche Informationen erhalten Sie ferner auf den Webseiten der einzelnen Gymnasien, Real-, Haupt- und Gesamtschulen.

Die zentralen Informationsveranstaltungen zu allen vier Schulformen finden wie folgt statt. Die Eltern können sich an den jeweiligen Abenden über die einzelnen Schulformen sowie das Verfahren zum Schulwechsel informieren. Die Veranstaltungen werden vom Regionalen Bildungsbüro Düsseldorf zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern der verschiedenen Schulformen moderiert, die gerne Fragen rund um das Thema „Übergang auf die weiterführende Schule“ beantworten. 

Eller
Donnerstag, 14.11.2019 um 20 Uhr
Dieter-Forte-Gesamtschule
Heidelberger Straße 75

Niederkassel
Dienstag, 19.11.2019 um 20 Uhr
Cecilien-Gymnasium
Schorlemerstraße 99

Golzheim
Mittwoch, 27.11.2019 um 20 Uhr
Realschule Golzheim
Tersteegenstraße 62

Die Termine der Tage der offenen Tür an den weiterführenden Schulen finden Sie auf der Homepage der Landeshauptstadt: www.düsseldorf.de.

Zudem möchten wir auf den 6. Düsseldorfer Realschultag hinweisen, der am 30. Oktober 2019, ab 19:30 Uhr an der Realschule Friedrichstadt stattfinden wird.  

Weiterführende Schulen in Ihrer Nähe finden Sie mittels der Suchmaschine des Schulministeriums, die Ihnen darüberhinaus verschiedene Filteroptionen bietet.

Bereits vormerken können Sie sich auch die allgemeinen Anmeldetermine, die online einsehbar sind und wie folgt liegen:

  • MO, 10.02.2020 von 10 - 13 Uhr und 16 - 19 Uhr
  • DI,  11.02.2020 von 10 - 13 Uhr
  • MI,  12.02.2020 von 10 - 13 Uhr und 16 - 19 Uhr
  • DO, 13.02.2020 von 10 - 13 Uhr

Weitere Informationen zum Übergang sowie über das Schulsystem in unserem Bundesland allgemein, erhalten Sie beim Bildungsportal NRW.

Zudem bietet das Zentrum für Schulpsychologie bei der Wahl der geeigneten Schulform bzw. beim Übergang in die weiterführende Schule und bei Schulwechseln Hilfe an.

Einen interessanten Beitrag zum Thema finden Sie in der Mediathek der ARD

Das Schulsystem, das Sie weiter unten schematisch abgebildet sehen, ist nicht immer einfach zu verstehen. Daher ist im Rahmen des Projektes „Schulen im Team“, in Zusammenarbeit mit den Machern der Sendung mit der Maus, ein knapp 4-minütiger Erklärfilm entstanden, der die verschiedenen Schulformen auf einfache Art und Weise erklärt. Der Film wurde in zwölf Sprachen übersetzt und ist u.a. auch auf Englisch und Italienisch auf der Website zu finden.  (S. H.)

(Stand: 15.10.2019)

 

Quelle: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Schulsystem/Schulformen/index.html (15.10.2019)

Merci MARIANNE! - Thomas-Schule dankt Erasmus-Partnern für gute Zusammenarbeit

„MARIANNE - Wege in Europa zu lernen – erfolgreich, innovativ und inklusiv“ - So lautet der Arbeitstitel des ErasmusPlus-Projektes, im Rahmen dessen sich die Thomas-Schule, gemeinsam mit dem Institut für Sachunterricht der Universität zu Köln, in den vergangenen zwei Jahren, auf europäischer Ebene engagiert hat. Ziel des nun leider auslaufenden Projektes war es, sich gemeinsam mit Partnern aus Frankreich und den Niederlanden über „best practice“ Programme und Unterrichtsbeispiele auszutauschen und ggf. zu überlegen, ob sich bewährte Konzepte unserer Partner übernehmen und ins eigene Arbeiten integrieren lassen.

Koordinierende Institutionen war die Université de Lille gemeinsam mit dem Rectorat de Lille. Zudem war auf französischer Seite das École Publique Élémentaire Boufflers-Monges beteiligt sowie auf niederländischer Seite die Hogeschool Rotterdam und das Bonaventure College aus Leiden. Insgesamt richtete die Thomas-Schule zwei dreitägige Training Events erfolgreich aus, im Rahmen derer Vertreter der o.g. Institutionen an der Blumenthalstraße zu Gast waren und sich u.a. über das bilinguale Konzept, den Einsatz digitaler Medien im Unterricht, unser europäisches Schulprofil und den Bereich Sachunterricht informierten, den wir insbesondere auch Dank des NaWiT-AS Projektes in den letzten Jahren entscheidend weiterentwickeln konnten. Aber auch wir sind gereist und durften uns tolle, inspirierende Beispiele aus der Schul- sowie Unterrichtspraxis bei unseren Partnern anschauen, pädagogische Raumkonzepte bewundern und uns auf theoretischer Ebene mit den unterschiedlichen Bildungssystemen auseinandersetzen.

Für alle Beteiligten war das MARIANNE-Projekt bereichernd und motivierend. Besonders gefreut haben wir uns über die Nachricht, dass das Zertifikat Europaschule, in einer ähnlichen Form, wie es sich in Nordrhein-Westfalen seit Jahren bewährt hat und an unserer Schule in die Praxis umgesetzt wird, nun auch in Frankreich auf nationaler Ebene eingeführt worden ist. Für unsere Partner aus Lille war die Implementierung des Labels eine Herzensangelegenheit und so freute man sich hier ganz besonders, als Anfang Oktober Vertreter von insgesamt 18 Schulen aus der gesamten Région Académique Hauts-de-France ins Rectorat de Lille kamen und dort feierlich zur „Euroscol“ ernannt wurden. Valérie Cabuil, Rektorin der Académie de Lille, durfte Schulen aller Bildungsstufen gratulieren, von der Vorschule (écoles maternelle) bis hin zum Gymnasium (lycée). Auch mehrere Grundschulen (école élémentaires) sowie Schulen der Mittelstufe (collèges) tragen nun für drei Jahre das Label. Herzlichen Glückwunsch!

Die Thomas-Schule bedankt sich bei Ihren Partnern aus den Niederlanden und Frankreich für die tolle Zusammenarbeit und ganz besonders bei der Université de Lille sowie dem Rectorat de Lille für die Koordinierung des Projektes! (S. H.)

Showcases

Background Image

Header Color

:

Content Color

: