Neue und traditionelle Medien

Kinder wachsen heute in sehr komplexen Medienumgebungen auf. Daher fördern wir unsere Schülerinnen und Schüler sowohl im Umgang mit „herkömmlichen“, analogen Medien, als auch in der Handhabung moderner, digitaler Medien. Die Thomas-Schule orientiert sich dabei am aktuellen Kompetenzrahmen des Medienpass’ NRW.

Unsere Schülerinnen und Schüler lernen digitale Medien aktiv handelnd als Instrument kennen, mit dessen Hilfe das eigene Lernen unterstützt werden kann. Sie werden aber auch im sicheren Umgang mit digitalen Medien geschult. Es ist uns wichtig, möglichst früh eine kritisch-reflektierende und somit verantwortungsvolle Auseinandersetzung mit Medien zu fördern, so wie dies auch in den Richtlinien und Lehrplänen für die Grundschulen in Nordrhein-Westfalen festgeschrieben ist.

Die Thomas-Schule verfügt über Laptops und iPads die mit Hilfe des Fördervereins finanziert wurden und regelmäßig im Unterricht eingesetzt werden. Unsere Schülerinnen und Schüler nutzen die Geräte zur Internetrecherche, für Präsentationen erarbeiteter Lerninhalte oder um sich motiviert und eigenständig neues Wissen über verschiedene Lernprogramme anzueignen. Fotos und Filme werden gemacht, aber auch im Sach-, Musik- und Kunstunterricht werden die iPads kreativ genutzt. Mittels Apple-TV, Beamer oder Visualizer können die Kinder ihre erstellten Präsentationen und Medienprodukte in geeigneter Weise präsentieren.

Selbstverständlich berücksichtigt eine umfangreiche Medienerziehung auch bewährte, traditionelle Medien, wie beispielsweise Lexika, Sachbücher und Karten, im Unterricht. Hierzu steht den Schülerinnen und Schülern eine gut ausgestattete Schulbibliothek zur Verfügung, in der sie sich zu festen Ausleihzeiten mehrmals pro Woche gezielt Bücher ausleihen, sowie im nächstgelegenen gemütlichen Leseraum darin stöbern können. 

          

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Showcases

Background Image

Header Color

:

Content Color

: