• ----Europa60slider
  • -ProjSchugartenBlur
  • 00000000000peace
  • 000LandtagKSchlerparlament
  • 104Herbstferien
  • 105HenkelSlider
  • 106rooster2017slider2
  • 107Schulshirt2
  • 108copy
  • 108copy2swimmslider3
  • 108da-handstan2SLIDER
  • 110
  • 14copycopy
  • 15copy
  • 17copy
  • 18bcopy
  • 20copy
  • 22ccopy
  • 4copy
  • Schulfest15
  • Waldschule
 
 
 
 
 

Herzlich willkommen an der Thomas-Schule!

Erste NRW Europa(Grund)schule in Düsseldorf

 

Mit unserem Internetangebot möchten wir Sie über das umfangreiche pädagogische Angebot unserer Schule informieren und Ihnen einen ersten Eindruck vermitteln.

 

Wir verstehen uns als Schule, die mitten im Leben steht. Gemeinsam bereiten wir unsere Schülerinnen und Schüler auf ein Leben in einem vereinten Europa und in einer globalisierten Welt vor.

 

 

Wir sind...

 

________

 

 Wir sind...

 

MULTIMEDIAL
 
Die Nutzung traditioneller und moderner Medien im Unterricht ist für die Thomas-Schule selbstverständlich.
GESUND UND SPORTLICH
 
Wir vermitteln Freude an Bewegung und gutem Essen. Sport, gesunde Ernährung und Genuss gehören für uns zusammen.
EUROPÄISCH UND WELTOFFEN
 
Wir sind zertifizierte NRW Europaschule, arbeiten gemeinsam mit Schulen im europäischen Ausland, sind die einzige Düsseldorfer Grundschule mit bilingualem Zweig und als Katholische Grundschule auch anderen Glaubensrichtungen gegenüber offen und aufgeschlossen.

Aktuelle Termine

23. 05 Schulkonferenz 19:30 Uhr
25. 05 Feiertag Christi Himmelfahrt
26. 05 beweglicher Ferientag (OGS geöffnet)
Europatag 2017

Europatag 2017

Ereignisse
Am 06. Mai war es wieder soweit: Fröhlich und farbenfroh wurde der Europatag im Düsseldorfer Rathaus begangen. Auch die Thomas-Schule war mit von der Partie und präsentierte dem interessierten Publikum - gemeinsam mit der OGS - ihr europäisches Schulprofil. So war am Schulstand u.a. unser Siegerbild des Schülerwettbewerbs "Begegnung mit Osteuropa" zu bestaunen und es gab zahlreiche Informationen zu unserer Partnerschaft mit der "Scuola Maneri-Ingrassia" in Palermo. Zudem luden über 30 unserer Italienischschülerinnen und -schüler gesanglich dazu ein, in den Zug "Eurocity" einzusteigen. "Europa, du bist unsere Hoffnung!", heißt es im Refrain des Liedes, das auch vom italienischen Generalkonsul Emilio Lolli lautstark beklatscht wurde.    
Siegerpreis beim Schülerwettbewerb

Siegerpreis beim Schülerwettbewerb

Ereignisse
20.04.2017 - Die Thomas-Schule freut sich über einen Siegerpreis des von der Bezirksregierung Münster ausgerichteten Schülerwettbewerbs „Begegnung mit Osteuropa“. Ausgezeichnet wurde eine künstlerische Arbeit unserer Schülerinnen Ilenia Astori, Melina Blatze und Vittoria Monacchello, die in der Erstsprachförderung Deutsch als Zweitsprache gestaltet wurde. Zum Thema „Ross ohne Reiter“ setzten sie sich mit Pferdedarstellungen bekannter Künstler aus Ost und West wie etwa Franz Marc oder Marc Chagall auseinander, die viele Anlässe zur systematischen Wortschatzerweiterung bieten. Mithilfe von iPads recherchierten die Kinder über Pferde und entwickelten schließlich das Bild eines fiktiven Rosses, das sie gemeinsam gestalteten. Die Schülerinnen freuen sich gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Banze über ein Preisgeld von 100 Euro, das in Lehrmaterialien investiert wird.  
Schülerparlamentarier im Landtag NRW

Schülerparlamentarier im Landtag NRW

Ereignisse
03.04.2017 - Früh übt sich, wer ein Parlamentarier werden will. Im Vorfeld der NRW-Landtagswahl am 14. Mai besuchten Vertreterinnen und Vertreter neun verschiedener Düsseldorfer Schülerparlamente den nordrhein-westfälischen Landtag und diskutieren dort mit Walburga Benninghaus, Mitglied der SPD-Fraktion. Auch Schülervertreter der Thomas-Schule waren vor Ort und beteiligten sich rege an der Debatte. Dabei hielten sie sich professionell an die parlamentarischen Spielregeln und warteten geduldig bis ihnen das Wort erteilt wurde, auch wenn dies auf Grund der zahlreichen Beiträge oft nicht ganz leicht fiel. Geduldig beantwortete Walburga Benninghaus die vielen Fragen der Mädchen und Jungen und legte Zusammenhänge im parlamentarischen Alltag anschaulich dar. Begleitet wurden die Kinder von Rektor Christoph Eich und unserer Schulsozialarbeiterin Sabine Schmalzried-Ptak, die das Schülerparlament der Thomas-Schule pädagogisch betreut. Die Moderation der Veranstaltung übernahm Davorka Bukovčan, die als Hauptabteilungsleiterin im AWO-Berufsbildungszentrum für die Offene Ganztagsschule und die Schulsozialarbeit an der Blumenthalstraße zuständig ist.
Ein Europagarten für die Thomas-Schule

Ein Europagarten für die Thomas-Schule

Ereignisse
27.03.2017 - Am vergangenen Samstag wurde an der Thomas-Schule gegärtnert. Über 50 Eltern und viele Kinder halfen bei dem Vorhaben mit, aus dem ehemaligen "Dschungel" - einem Geländestreifen hinter dem Nebengebäude - einen Schulgarten entstehen zu lassen. Bei herrlichem Frühlingswetter und milden Temperaturen wurden auf der inzwischen gerodeten Brachfläche alte Wurzeln, Moose und Unkraut entfernt, der Boden aufgelockert und endlos viele Steine gesammelt, die unter der Erdoberfläche verborgen lagen. Mit professioneller Unterstützung der Caritas schachteten die Eltern einzelne Erdflächen aus, legten erste Gehwege an und errichteten das Fundament für einen großen Sitzkreis aus Wackersteinen, der einmal als "Grünes Klassenzimmer" für den Unterricht unter freiem Himmel genutzt werden soll. Lebensbäume wurden eingepflanzt und dienen als Rückwand einer Freilichtbühne, die künftig für Open Air Aufführungen zur Verfügung steht. Darüber hinaus pflanzten Eltern die drei Meter hohe Tanne ein, die der Förderverein den Thomanern zur Weihnachtszeit geschenkt hatte. Einige Kinder halfen dabei, die beiden großen Steinkübel auf dem Schulhof frühlingshaft zu bepflanzen. Der Förderverein nutzte das tolle Wetter zum Angrillen und versorgte die großen und kleinen Helferinnen und Helfer mit Würstchen, erfrischenden Getränken und Kaffee. In den kommenden Wochen werden der o.g. Steinkreis gebaut und ca. 100 Quadratmeter Rollrasen verlegt. Außerdem erhält jede Jahrgangsstufe ein eigenes Hochbeet, in dem nach Lust und Laune gegärtnert werden darf. Da die Thomas-Schule großen Wert auf die Partizipation der Schülerinnen und Schüler legt, sollen die Kinder nach der Grundausstattung in die weitere Gestaltung des Schulgartens mit einbezogen werden. Wichtig ist uns dabei, dass das Thema "Europa" deutlich sichtbar wird. Schon jetzt freuen wir uns auf die erste Europa-Gartenparty in unserer bald grünen Oase!  
"Learn Money Day"

"Learn Money Day"

Ereignisse
24.03.2017 - "Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt", formulierte einst Albert Einstein so einfach wie brillant. Geld spielt dennoch eine nicht unbedeutende Rolle, auch im Leben von Grundschülern. In unserer Konsumgesellschaft stellen Kinder eine bedeutsame Zielgruppe im Wirtschaftssystem dar und werden ganz selbstverständlich als autonome Verbraucher angesehen und von der Werbeindustrie gezielt angesprochen. Folglich gilt es in Familie und Schule den Kindern so früh wie möglich sowohl Medienkompetenz zu vermitteln, als auch einen angemessenen und verantwortungsvollen Umgang mit Geld. Heute drehte sich daher in unseren dritten Klassen alles um den "schnöden Mammon". Im Rahmen des "Learn Money Days" nahmen sich Sabrina Still, Florian Stürz und Lennart Walter von der Unternehmensberatung "Bain & Company" zwei Schulstunden lang Zeit, um mit den Mädchen und Jungen über den bewussten Umgang mit Geld zu sprechen. Dafür wurde ein besonderes Sparschwein mit vier unterschiedlichen Kammern genutzt, das es zu füllen galt. Zehn 10-Cent-Münzen standen jedem zur Verfügungen, die auf die Fächer "ausgeben", "sparen", "investieren" und "gute Tat" verteilt werden sollten. Die Kammer "ausgeben" ist für sofortige, preiswerte Wünsche gedacht, erklärten die Finanzexperten, wie z. B. Süßes. Wichtig sei aber auch die Kammer "sparen", in der Geld für größere Wünsche zurückgelegt werde. Außerdem galt es, sich darüber Gedanken zu machen, welche "guten Taten" man mit Geld vollbringen kann. Auch dafür sollten die Mädchen und Jungen etwas in ihrem Sparschwein haben. Die Kinder ordneten dieser Kategorie Ausgaben für Geschenke genauso zu, wie Spenden für Straßenmusiker oder bedürftige Menschen. Was genau eine "Investition" ist, war für den ein oder anderen deutlich schwieriger zu verstehen. Anhand verschiedener Beispiele wurde jedoch auch dieser Begriff verständlich gemacht, sodass wir auf einen ergiebigen "Learn Money Day" zurückblicken können, denn "eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen." Das wusste bereits Benjamin Franklin.  Der "Learn Money Day" findet jährlich im Rahmen der "Global Money Week" (GMW) statt, die darauf abzielt, Kindern und Jugendlichen einen verantwortungsvollen Umgang mit Geld zu vermitteln und den Unternehmergeist in ihnen zu wecken.  
Dreck-Weg-Tag 2017

Dreck-Weg-Tag 2017

Ereignisse
24.03.2017 - Auch in diesem Jahr engagierten sich die Schülerinnen und Schüler der Thomas-Schule im Rahmen des "Dreck-Weg-Tages" für ihren Stadtteil. Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern zogen die Kinder über die umliegenden Gehwege und durch Grünanlagen, um diese zu säubern. Pro Düsseldorf - ein unabhängige Initiative der Stadt, der Unternehmen und der Bürgerschaft - ruft alljährlich alle Bürgerinnen und Bürger der Landeshauptstadt zur Beteiligung am traditionellen Frühjahrsputz auf, an dem sich im vergangenen Jahr etwa 6.800 Düsseldorferinnen und Düsseldorfer beteiligten, darunter 26 Schulen und 23 Kindertagesstätten. Dabei kamen insgesamt 20 Tonnen Müll zusammen. Die Thomas-Schule unterstützt die Initiative gerne und fördert auch auf diesem Wege bürgerliches Engagement und Identifikation mit dem Stadtteil.  
Karneval 2017: Kindersitzung im Henkelsaal

Karneval 2017: Kindersitzung im Henkelsaal

Ereignisse
Eingeladen von der Prinzengarde der Stadt Düsseldorf Blau-Weiss e. V. veranstalteten die Thomas-Schule und die Paulusschule eine erste gemeinsame Kindersitzung im Henkelsaal auf der Ratinger Straße. Unterstützt wurden wir – wie in den letzten beiden Jahren zuvor – von der Band Linsending, die den Jecken mit ihren Hits „Der Schlossturm“, „Düsseldorf an Deck“ und dem aktuellen Sessionslied „Dat mache mer nit“ ordentlich einheizte. Durch das Programm führte Kinderprinz „Arthur“, der die einzelnen Auftritte beider Schulen, sowie den prominenten Besuch aus dem Düsseldorfer Karneval ankündigte. Als ganz besondere Gäste beehrten uns an diesem Morgen neben Prinz Peter und Venetia Susanne aus Angermund das diesjährige Prinzenpaar der Landeshauptstadt Düsseldorf: Prinz Christian und Venetia Alina. 530 Schülerinnen und Schüler, etliche Lehrer und Elternhelfer brachten den Henkelsaal ordentlich zum Beben. Es war ein toller Einstieg in die heiße Phase des Karnevals 2017 und wir freuen uns schon jetzt auf die Wiederholung im kommenden Jahr. Helau!  
Drittklässler forschen bei Henkel

Drittklässler forschen bei Henkel

Ereignisse
"Henkel-Forscherwelt", so heißt die Bildungsinitiative des in Holthausen ansässigen Chemieunternehmens. Im vergangenen Schul-halbjahr befassten sich dort 26 Drittklässler der Thomas-Schule, unter der Leitung von Dr. Ute Krupp, mit verschiedenen natur-wissenschaftlichen Themen.  Das Labor der Forscherwelt, in dem die promovierte Chemikerin die Kinder begrüßte, unterscheidet sich deutlich von klassischen Laboren oder herkömmlichen Chemieräumen, wie wir sie aus weiterführenden Schulen kennen. Die farbenfroh gestaltete Räumlichkeit, präsentiert sich nicht nur kindgerecht und gut ausgestattet, sondern regt durch viele Details auch die Phantasie der Besucher an. In dieser Umgebung forschten die Kinder zum Oberthema "Nachhaltigkeit": Papierrecycling stand da ebenso auf dem Programm, wie die Herstellung von Klebstoff aus nachwachsenden Materialien. Es wurde aber auch die Wirkung von Säure auf Zahnschmelz untersucht und erforscht, wie Zahnpasta vor Karies schützt. Genaues Lesen von Forscheraufträgen und planvolles Vorgehen war bei der Arbeit genauso gefragt, wie präzises Notieren und Sammeln von Daten. Außerdem mussten sich die Kinder nicht nur im Umgangen mit Pipette, Spatel und Reagenzglas beweisen, sondern sich auch in Geduld üben, wenn es beim Beobachten chemischer Prozesse etwas länger dauerte. Geforscht wurde stets in Kleingruppen, sodass nicht zuletzt kooperative Lernformen eingeübt wurden. Zum Abschluss der insgesamt neun Termine, erhielten die Kinder für ihre Schule ein großes Forscherpaket, mit dem nun auch an der Blumenthalstraße fast genauso geforscht werden kann, wie in einem richtigen Labor.
2017 - Jahr des Feuer-Hahns

2017 - Jahr des Feuer-Hahns

Ereignisse
27.01.2017 - Die Thomas-Schule wünscht erneut ein frohes neues Jahr! Silvester liegt zwar schon eine Weile zurück, aber in weiten Teilen Ostasiens wird heute (noch einmal) nach dem traditionellen chinesischen Kalender ins neue Jahr gefeiert. Dort steht jedes Jahr im Zeichen eines Tieres. Insgesamt gibt es zwölf Tiere, die sich in einem entsprechenden Zyklus abwechseln. In China, Korea, Vietnam und in der Mongolei, aber auch andernorts begrüßt man am 28. Januar das Jahr des Feuer-Hahns. Der Hahn gilt u.a. als umsichtig und klug. Ihm wird auch Ordnungsliebe nachgesagt und ein starker Charakter. Durch seine Ehrlichkeit fällt es ihm gelegentlich schwer, diplomatisch zu sein. Nicht selten liebt es der "stolze Gockel" auch im Mittelpunkt zu stehen und bewundert zu werden. Wir wünschen den Familien die heute und in den nächsten Tagen feiern, aber auch allen anderen, eine frohes neues Hahnen-Jahr!    
Kindheit und Familie im Sozialraum

Kindheit und Familie im Sozialraum

Ereignisse
"Kindheit und Familie im Sozialraum" so lautete der Titel des Seminars von Prof. Ulrich Deinet, im Rahmen dessen verschiedene Einrichtungen im Stadtteil Derendorf und angrenzenden Quartieren untersucht wurden. Dabei wendeten die Studierenden Methoden der Sozialraumanalyse an, führten Interviews durch, arbeiteten mit subjektiven Landkarten und Fotodokumentationen. An der Thomas-Schule befassten sich drei Forschungsgruppen, die sich jeweils aus drei bis vier Studierenden zusammensetzten, mit unserem Schülerparlament, den Streitschlichtern und der Schulsozialarbeit. Die herausgearbeitete Perspektive unserer Schülerinnen und Schüler ergab bspw. dass die Kinder überwiegend zufrieden sind mit ihren Beteiligungsmöglichkeiten an der Thomas-Schule, dass sie gleichzeitig aber auch noch weitere Möglichkeiten der Partizipation sehen z.B. bei der Umsetzung des Schulgartens. Andere Gruppen befassten sich mit der Arbeit der Schulpolizistin Frau Engel, waren in der Jugendetage, in den benachbarten Kindertagesstäten und im Zentrum Plus aktiv. Die interessanten Ergebnisse wurden am 19.01.17 in unserer Aula vorgestellt.   Seit 2013 kooperiert die Thomas-Schule mit der Hochschule Düsseldorf bzw. mit der Forschungsstelle für sozialraumorientierte Praxisforschung und Entwicklung (FSPE), die am Fachbereich für Sozial- und Kulturwissenschaften der Hochschule angesiedelt ist. Nach einem erfolgreichen Projekt zum Thema "Schule als Lebensort", das großen Anklang auch in der Bezirksvertretung fand, wurde ein zweites Projekt durchgeführt, das sich speziell mit dem Bereich des Offenen Ganztages auseinandersetzte. Die gelungene Studie stand Modell für eine Untersuchung, die 2015 vom Schulverwaltungsamt Düsseldorf in Auftrag gegeben wurde und an sechs Grundschulen im gesamten Stadtbereich durchgeführt wurde. "Kindheit und Familie im Sozialraum"war das dritte gemeinsame Projekt. Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit mit Prof. Deinet und den Studierenden der Hochschule Düsseldorf. 

Showcases

Background Image

Header Color

:

Content Color

: