• -------------------------------MARIANNE
  • -----------------------In-Vielfalt-geeint
  • ----Europa60slider
  • --SpendenlaufSlider
  • -ProjSchugartenBlur
  • 000LandtagKSchlerparlament
  • 00Sportfest2
  • 0LaSlider
  • 104Herbstferien
  • 105HenkelSlider
  • 107Schulshirt2
  • 108aSliderSingpause
  • 108copy
  • 108copy2swimmslider3
  • 108da-handstan2SLIDER
  • 14copycopy
  • 17copy
  • 18bcopy
  • 20copy
  • 22ccopy
  • 4copy
 
 
 
 
 

Herzlich willkommen an der Thomas-Schule!

Erste NRW Europa(Grund)schule in Düsseldorf

 

Mit unserem Internetangebot möchten wir Sie über das umfangreiche pädagogische Angebot unserer Schule informieren und Ihnen einen ersten Eindruck vermitteln.

 

Wir verstehen uns als Schule, die mitten im Leben steht. Gemeinsam bereiten wir unsere Schülerinnen und Schüler auf ein Leben in einem vereinten Europa und in einer globalisierten Welt vor.

 

 

  

Wir sind...

 

 

  

MULTIMEDIAL
 
Die Nutzung traditioneller und moderner Medien im Unterricht ist für die Thomas-Schule selbstverständlich. Wir nutzen iPads zur Stärkung digitaler Medien-kompetenz und vermitteln gleichzeitig Freude am Lesen in unserer gut ausgestatteten Schulbücherei.
 
 
 
 
GESUND UND SPORTLICH
 
Die Thomas-Schule vermittelt Freude an Bewegung und gutem Essen. Sport, gesunde Ernährung und Genuss gehören für uns zusammen. Wir nehmen am "EU-Schulobst- und -gemüseprogramm" teil und verfügen über ein breit angelegtes Bewegungsangebot.
EUROPÄISCH UND WELTOFFEN
 
Wir sind zertifizierte NRW Europaschule, arbeiten gemeinsam mit Schulen im europäischen Ausland, sind die einzige Düsseldorfer Grundschule mit bilingualem Zweig und als Katholische Grundschule auch anderen Glaubensrichtungen gegen-über offen und aufgeschlossen.

Aktuelle Termine

30. 01 Zeugnisausgabe (Fotokopie)
02. 02 Zeugnisausgabe Klasse 3/4 - Unterrichtsschluss um 10.45 Uhr
07. 02 Karnevalssitzung im Henkelsaal
Klassenfahrt ins deutsch-niederländische Grenzgebiet

Klassenfahrt ins deutsch-niederländische Grenzgebiet

Ereignisse
28.11.2017 - Die Kinder der 4. Jahrgangsstufe verbrachten ihre Klassenfahrt in diesem Jahr in der Euregio Rhein-Waal / Rijn-Waal. Zunächst ging es auf den Reichswaldhof nach Goch. Dort machten die Mädchen und Jungen erste Reiterfahrungen und lernten viel über Pferde, aber auch anderes Getier. Lamas, Wollschweine, Esel, Schafe und der ein oder andere Nager konnten auf dem Ferienhof ebenfalls gestreichelt und beobachtet werden. Außerdem blieb den Kindern viel Zeit zum freien Spiel, sei es auf dem Heuboden, der Hüpfburg oder auf der Reifen-Seilbahn. „Grenzerfahrungen“ machten die Kinder dann auf dem Heimweg nach Düsseldorf, als der Bus Halt am ehemaligen Grenzübergang Gasdonk (D) / Siebengewald (NL) machte. Dort wurden Kinder, Lehrerinnen und Lehrer herzlich von Heinz Meuskens (Heimatverein Goch) und dem Zollbeamten Jürgen Hoymann empfangen, der in Uniform erschienen war, um den Kindern einen möglichst authentischen Eindruck davon zu vermitteln, wie das Leben früher an der Grenze aussah, als diese noch geschlossen war. Die Schülerinnen und Schüler lauschten dem Grenzer aufmerksam, als dieser in seinen Ausführungen von Robert Miesen unterbrochen wurde, der gekonnt den Schmuggler „Rob“ mimte. Raffinierte Hehlertricks bekamen die Kinder nun zu sehen: Schnapsflaschen versteckt in Büchern etwa oder holländische Klompen (Holzschuhe) deren Sohlen so manipuliert waren, dass der Fußabdruck nicht in Lauf- sondern in die entgegengesetzte Richtung zeigte. Auch der alte Schlagbaum war zu bestaunen, den der Heimatverein Goch mit viel Herzblut wieder in Stand gesetzt hat. So wurde den Kindern humorvoll viel Wissen vermittelt und sie bekamen einen Eindruck davon, wie es noch bis in die 1990er Jahre hinein an der deutsch-niederländischen Grenze zuging, was es mit dem Schengener Abkommen auf sich hat und um wieviel leichter das Leben geworden ist, seitdem die Grenze offen ist. (S. H.)
Bundesweiter Vorlesetag 2017

Bundesweiter Vorlesetag 2017

Ereignisse
22.11.2017 - Am Freitag, den 17.11.2017, fand erneut der bundesweite Vorlesetag statt, der auch bei uns  an der Thomas-Schule begangen wurde. Die Schülerinnen und Schüler der ersten Schuljahre machten es sich, gemeinsam mit Frau Thomas, auf den Sitzkissen in der Bücherei gemütlich und reisten mit dem Drachen Kokosnuss um die Welt. Aber auch in den Klassenräumen der zweiten Klassen wurde eine besondere Atmosphäre geschaffen, in der man Bekanntschaft mit dem Kinderbuchklassiker "Pu der Bär" machen konnte. Mit „Drachenspuk und Monsterschreck“ von Cornelia Funke ging es in den Klassen 3A und B  auch etwas gruselig zu... Wir bedanken uns bei den „Vorlesern“ und freuen uns auf  den 16. November 2018, den bundesweiten Vorlesetag im kommenden Jahr! (E. E.)
Italienischer Vorlesenachmittag 2017

Italienischer Vorlesenachmittag 2017

Ereignisse
Auch im diesem Jahr fand, anlässlich des bundesweiten Vorlesetages am 22.11.2017, in der Aula der Thomas-Schule ein Vorlesenachmittag auf Italienisch statt. Dieser wurde wie in den vergangen Jahren in Zusammenarbeit mit unserem Partner "Italia Altrove" organisiert. Der Nachmittag begann in der Aula mit der gemeinsamen Teilnahme von Kindern und Jugendlichen, Geschwistern, Freunden, Leserinnen und Lehrerinnen, die das Lied „Il topo con gli occhiali“ und das Reimgedicht von Piumini "Wenn die Bücher wären..." zusammen sangen und vortrugen. Je nach Alter wurde danach in vier unterschiedlichen Gruppen in den OGS-Räumen vorgelesen. Alle Kinder haben einen unterhaltsamen Vorlesenachmittag erlebt: Sie haben Begeisterung und Interesse gezeigt, über Witze gelacht und den Geschichten aufmerksam zugehört. Im Anschluss gab es Kaffee und Kuchen. Der Tag hat eins gezeigt: Bücher machen Spaß und verleihen der Fantasie Flügel. Wir danken allen Beteiligten für ihre tatkräftige Unterstützung!   Anche quest'anno Italia Altrove ha aderito alla giornata della lettura ad alta voce, organizzando per il 17 novembre un pomeriggio di lettura in italiano nella Thomas-Schule. La giornata è iniziata nell'aula magna con la partecipazione di famiglie, lettrici, bambini e ragazzi, che insieme hanno cantato “Il topo con gli occhiali” e ascoltato la poesia di Roberto Piumini "Se i libri fossero....". Subito dopo si è proseguito con i vari gruppi di lettura per diverse età nelle sale del doposcuola. Tutti i bambini ed i ragazzi hanno trascorso un pomeriggio piacevole e divertente, hanno dimostrato entusiasmo ed interesse, hanno riso alle battute salaci contenute nelle diverse storie ed hanno seguito la narrazione con particolare coinvolgimento. La giornata si è conclusa con una merenda che è stata molto gradita da grandi e piccoli. L'evento ha dimostrato che grazie ai libri possiamo divertirci insieme, incuriosirci, volare con la fantasia e dare spazio all'immaginazione. Ringraziamo tutti i partecipanti per il loro considerevole sostegno! (D. B. und M. V.)  
Die Schneekönigin

Die Schneekönigin

Ereignisse
15.11.2017 - In der vergangenen Woche ging es für die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse ins Capitol Theater. Bereits vor der eigentlichen Premiere durften die Kinder der 4. Klassen die Proben zum Stück "Die Schneekönigin" besuchen und im Anschluss ihre Eindrücke mit der Theaterpädagogin Matin Soofipour diskutieren.    "Eure Meinung ist uns wichtig", erklärte Matin Soofipour den Mädchen und Jungen nach der Vorstellung im Foyer, denn dem Ensemble sei daran gelegen, dass die Kinder das Stück auch wirklich verstehen und Freude an der Vorstellung haben. So gaben die Thomaner reichlich Rückmeldung über Szenen und einzelne Charaktere die ihnen besonders gut  gefallen haben, die sie spannend oder lustig fanden. Aber auch kritische Anmerkungen notierte sich die Theaterpädagogin. Das Feedback der Kinder wurde im Anschluss im kleinen Kreise mit dem Regisseuren und der Dramaturgin diskutiert. Dass die Hinweise der Kinder tatsächlich ernst genommen wurden, zeigte sich in der ein oder anderen Szene bei der Premiere am vergangenen Sonntag, die von den dritten Klassen besucht wurde. Im Vorfeld hatten sich die Klassen 3a und 3b bereits inhaltlich und künstlerisch mit dem Stück auseinandersetzen. Die kreativen Arbeiten der Kinder konnten im Foyer des Theaters bestaunt werden.     Beide Jahrgänge waren begeistert von der Geschichte, den Schauspielern und ihren Kostümen, sodass wir einen Besuch im Capitol unbedingt empfehlen möchten.     
Sankt Martin an der Thomas-Schule

Sankt Martin an der Thomas-Schule

Ereignisse
10.11.2017 - Diese Woche stand an der Thomas-Schule ganz im Zeichen des heiligen Martins. Nachdem es am Dienstagmorgen für die Kinder in die Herz-Jesu-Kirche zum Sankt-Martinsgottestienst ging und nachmittags unsere Laternenausstellung regen Anklang fand, freute man sich am Mittwoch auf den großen Sankt-Martinsumzug. Dieser wird seit nunmehr knapp 50 Jahren von den Derendorfer Jonges organisiert und zählt zu den größten der Stadt.  Der Schulvormittag begann jedoch erst einmal mit einem ausgiebigen "Martins-Frühstück". Denn "die Jonges" hatten unseren Schülerinnen und Schülern, als Dank für ihren Eifer beim Basteln der Laternen, acht Jumbo-Weckmänner spendiert. Das riesige Backwerk wurde in jeder einzelnen Klasse - ganz im Sinne Sankt Martins - von den Kindern geteilt und gemeinsam gegessen. Zudem wurden die schönsten Laternen der Schule von den "Jonges" prämiert. In diesem Jahr durften sich Elena, Davide und Emil (Kl. 4), Angelina und Alessia (Kl. 3), Lorena und Dilma (Kl. 2) sowie Marlene und Hilo (Kl. 1) über die Auszeichnung freuen.  Am Nachmittag trafen sich dann Kinder, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer auf dem Schulhof zum "warm-up" vor dem großen Umzug. Bei unserem Partner, der Bio-Bäckerei Hercules, bedanken wir uns herzlichst für 100 gespendete, schmackhafte Weckmänner, die zu Gunsten des Fördervereins verkauft wurden. Begleitet von Blechbläsern zogen die Thomaner sowie Kinder der benachbarten Schulen und Kitas anschließend durch die Straßen des Viertels bis zum Frankenplatz, um dort der Mantelteilung beizuwohnen.  Wir bedanken und herzlichst bei den Derendorfer Jonges für die Organisation des Umzugs sowie bei allen Helferinnen und Helfern.    
Laternenausstelung 2017

Laternenausstelung 2017

Ereignisse
07.11.2017 - Heute war es endlich soweit: Die zweite Laternenausstellung der Thomas-Schule wurde pünktlich um 16:30 Uhr eröffnet. In den stimmungsvoll dekorierten Klassenzimmern konnten die selbst gebastelten Laternen der Kinder in Augenschein genommen werden. Zu bestaunen waren nicht nur die Arbeiten der Schülerinnen und Schüler der Thomas-Schule sondern auch Laternen der Kinder des Bewegungskindergartens Kanonierstraße. Eine bunte, leuchtende Mischung verschiedenster Laternenformen sorgte für eine gemütliche Atmosphäre und strahlende Augen bei den jungen Künstlerinnen und Künstlern. Dank des Fördervereins, der Elternpflegschaft sowie der Vertreterinnen des Kindergartens, konnten sich die Besucher zudem über Glühwein und Kakao, gebrannte Mandeln und andere Leckereien freuen. (S. H.)  
Erstklässler pflanzen Apfelbaum im Europa-Schulgarten

Erstklässler pflanzen Apfelbaum im Europa-Schulgarten

Ereignisse
22.10.2017 - In der vergangenen Woche nutzten unsere Erstklässler das schöne Wetter, um einen Apfelbaum in unserem Europa-Schulgarten zu pflanzen. Kurz nach dem Erntedankfest erschien uns dafür der richtige Zeitpunkt. Bereits beim Ausheben der Pflanzgrube, freuten sich die Kinder aufs Pflücken der ersten Äpfel. Ob ein Baum im Herbst oder im Frühjahr gepflanzt werden sollte, darüber sind sich Gartenfreunde nicht immer einig. Da manche Arten in jungen Jahren als frostempfindlich gelten, sollten diese eher im Frühjahr gepflanzt werden. Bei unserem Apfelbaum wurde uns vom Fachmann jedoch eine Herbstpflanzung empfohlen, so kann der Baum noch vor dem Winter neue Wurzeln bilden und er muss im kommenden Jahr weniger gegossen werden. (S. H.)
Verkehrssicherheitstage 2017

Verkehrssicherheitstage 2017

Ereignisse
11.10.2017 - Heute ging es für unsere Viertklässler zum Verkehrssicherheitstag auf den Betriebshof der Rheinbahn. Die alljährlich vom Amt für Verkehrsmanagement, in Kooperation mit Polizei, Verkehrswacht und Rheinbahn, organisierte Veranstaltung, hat zum Ziel, Kinder auf das richtige Verhalten im Straßenverkehr aufmerksam zu machen. An zahlreichen Info- und Aktionsständen hatten unsere Schülerinnen und Schüler so die Möglichkeit, ihr Fachwissen sowie ihre Reaktionsfähigkeit und Geschicklichkeit zu überprüfen. Besonders intensiv haben sich die Kinder mit dem "toten Winkel" auseinander gesetzt. Dabei nahmen sie einmal die Rolle des Fahrers eines Kleinlasters ein, um sich dann wiederum im "toten Winkel" des Seitenspiegels zu verstecken. Die Verkehrssicherheitstage finden in diesem Jahr am 11. und 12. Oktober statt. Insgesamt wird mit der Teinahme von rund 2.500 Schülerinnen und Schülen gerechnet. (S. H.)         
„Du, ich - wir sind Europa“  - Allegra Piergallini gewinnt beim E-Book Projekt des Auswärtigen Amtes

„Du, ich - wir sind Europa“ - Allegra Piergallini gewinnt beim E-Book Projekt des Auswärtigen Amtes

Ereignisse
10.10.2017 - Allegra Piergallini hat beim diesjährigen E-Book Projekt des Auswärtigen Amtes den ersten Platz in der Alterskategorie bis 9 Jahre belegt. Unter dem Motto „Du, ich - wir sind Europa“  wurden schreibbegeisterte Kinder und Jugendliche gesucht, die ihre eigenen Texte veröffentlichen wollten. Neugier auf Europa – und natürlich die Lust am Schreiben und Dichten waren also gefragt. Nachwuchsliteraten und -dichter aus der ganzen Welt folgten dem Aufruf des Auswärtigen Amtes und schickten ihre Beiträge nach Berlin.   Mit ihrem Gedicht „Europa, Europa“ beeindruckte unsere Viertklässlerin die Jury des E-book Projektes und selbstverständlich auch die Lehrerinnen und Lehrer der Thomas-Schule. Die Preisträgertexte sowie weitere ausgewählte Teilnehmerbeiträge sind nun als E-Book im Aufbau Verlag erschienen und stehen zum kostenlosen Download bereit. Schirmherr des Projektes war Dr. Eckart von Hirschhausen, der das ebenfalls lesenswerte Vorwort des Buches geschrieben hat und die „wunderbaren Beiträge“ der Kinder und Jugendlichen würdigt.   Ganz herzlich möchten wir Allegra auch an dieser Stelle noch einmal zu ihrem Preis gratulieren! Wir sind stolz auf dich! (A. v. A.)  
Erntedank an der Thomas-Schule

Erntedank an der Thomas-Schule

Ereignisse
08.10.2017 - Mit schön gestalteten und reich gefüllten "Ernte-Körben" zogen die Schülerinnen und Schüler der Thomas-Schule am Freitag in die Herz-Jesu-Kirche zum Erntedank-Gottesdienst. Im Kirchenjahr ist Erntedank das Fest, an dem der Dank an Gott für die Gaben der Erde im Mittelpunkt steht. Das Teilen der Ernte und der Gedanke, dass wir alle weltweit durch den Dank für unser täglich Brot miteinander verbunden sind, standen im Mittelpunkt des Gottesdienstes und des anschließenden gemeinsamen Frühstücks in der Schule. Bewusst wurden dort die mitgebrachten Nahrungsmittel mit den Kindern der Nachbarklassen geteilt, verzehrt und genossen.  (A. v. A.)  

Showcases

Background Image

Header Color

:

Content Color

: