Kooperationspartner

 

Fachhochschule Düsseldorf

Im Sommer 2013 entstand das erste Kooperationsprojekt zwischen unserer Schule und der Fachhochschule Düsseldorf (Forschungsstelle für sozialraumorientierte Praxisforschung und Entwicklung, FSPE). Unter Leitung von Prof. Ulrich Deinet untersuchten Studentinnen und Studenten der FH im Seminar „Bildungslandschaften“ mit Jungen und Mädchen der Thomas-Schule, wie diese unterschiedliche Bereiche der Schule erleben und welche Wünsche sie in Bezug auf eine verbesserte Gestaltung der Schule und des Schulgeländes haben.

Die gute Zusammenarbeit und die damit verbundenen Forschungsergebnisse stießen im Februar 2014 auch in der Politik auf Zustimmung, so dass der Thomas-Schule auch die finanzielle Unterstützung für Veränderungsmaßnahmen gewährt wurde. Aus diesem Grund werden seit Schulbeginn 2014/15 erste Renovierungen, wie zum Beispiel die Verschönerung der Toilettenanlagen und die farbige Gestaltung der Flure vor den Klassenzimmern umgesetzt.

Auch in diesem Schuljahr kooperiert die Thomas-Schule erneut mit der Fachhochschule. Ähnlich wie beim letzten Mal werden im Rahmen einer Sozialraumanalyse nun die Räumlichkeiten des Offenen Ganztages untersucht. Für das Kooperationsprojekt gewann die Thomas-Schule den zweiten Platz beim WZ-Schulpreis 2015, der von der Westdeutschen Zeitung in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Düsseldorf am 02.03.2015 verliehen wurde. Für das Wintersemester 2015/16 ist die Fortsetzung des Projektes geplant. 

Weitere und ausführliche Projektinformationen unter: 

http://archiv.soz-kult.fh-duesseldorf.de/groups/material.fb6/aktuelles/2014/bericht_thomas_schule.pdf

http://archiv.soz-kult.fh-duesseldorf.de/news/2013-03/feldphase_schule_als_lebensort.html

https://soz-kult.fh-duesseldorf.de/news/2015-02/schulpreis_thomasschule_2015 

 

Centro Scolastico Colonia

Das Centro Scolastico Colonia unterstützt unsere schulische Arbeit aktiv seit dem Schuljahr 2012/13. Das Ziel unserer Kooperation ist u.a. die Förderung und Unterstützung der Schülerinnen und Schüler, die gerade aus Italien nach Deutschland gekommen sind und noch kein Deutsch sprechen.

In Tandem-, Kleingruppen- oder Einzelunterricht erhalten die Kinder die Möglichkeit die Inhalte der Hauptfächer zu wiederholen und vertiefen, so dass sie in der Lage sind, die verbindlichen Kompetenzerwartungen der Richtlinien und Lehrpläne NRW am Ende der Schuleingangsphase bzw. am Ende von Klasse 4 zu erreichen.

Weitere Informationen unter: www.centro-scolastico-colonia.de 

 

Italia Altrove

Der Kulturverein Italia Altrove ist ein gemeinnütziger Verein, der im Jahre 2014 von einigen in Düsseldorf ansässigen Italienern gegründet wurde. Der Verein möchte die aktuelle italienische Kultur nach Düsseldorf bringen, um verschiedene Seiten Italiens zu zeigen und die nationalen, regionalen sowie lokalen kulturellen Aktivitäten Italiens zu verbreiten. Demzufolge organisiert Italia Altrove kulturelle Veranstaltungen unterschiedlicher Art: Konzerte, Lesungen, Abende mit bestimmten Themen, Filmvorführungen, bilinguale Kinder-Workshops und Sportereignisse. Neben der Organisation dieser Veranstaltungen möchte Italia Altrove auch den Italienern helfen, die gerade aus Italien nach Deutschland gezogen sind.

Auf Grund unseres bilingualen Zweiges arbeiten wir seit der Gründung des Vereins aktiv mit Italia Altrove zusammen, wodurch unser Schulleben bereichert wird. So haben an der Thomas-Schule bisher folgende Veranstaltungen stattgefunden:

  • Bilinguale Vorlesungen für Kinder
  • Theateraufführungen
  • gemeinsame Teilnahme am Düsseldorfer Europatag

Weitere Informationen unter: www.italia-altrove.com 

 

Zentrum Plus

Seit dem Schuljahr 2013/14 erhalten die Kinder und Lehrer der Thomas-Schule Hilfe und Unterstützung von engagierten Ehrenamtlichen des Zentrum Plus. Die Zentren Plus sind ein Projekt der Landeshauptstadt Düsseldorf und in zahlreichen Stadtteilen vertreten. Sie bieten Bildungsveranstaltungen, Bewegungsangebote und gemeinsame Aktivitäten wie Spiele­nachmittage für ältere Menschen an. Gleichzeitig geben sie diesen aber auch die Möglichkeit zum Engagement in ihrem Stadtteil.

Interessierten Damen und Herren des Zentrum Plus DRK Derendorf-Nord haben sich dazu entschlossen die Schülerinnen und Schüler der Thomas-Schule zu unterstützen. Sie helfen ihnen bei ihren Hausaufgaben, sind Lesepaten und bereichern unseren Schulalltag durch einzelne Aktionen, wie das Backen von Plätzchen und Basteln zur Adventszeit oder das Vorlesen von Geschichten im Rahmen unserer Vorlesetage.

Besonders aktiv engagiert sich das Zentrum Plus für die Schülerinnen und Schüler unserer Schule, die erst vor kurzem nach Deutschland eingereist sind. Beim gemeinsamen Lernen, Essen und Spielen werden Deutschkenntnisse bewusst gefördert und die Kinder erhalten Unterstützung, um sich in ihrer neuen Umgebung besser zu Recht zu finden.

 

Jugendetage

Die Jugendetage der evangelischen Kreuzkirchengemeinde bietet von montags bis freitags eine Betreuung mit Hausaufgabenhilfe für Kinder ab der ersten Klasse an. Sollten die Betreuungsplätze der OGS an der Thomas-Schule nicht ausreichen, so finden die Eltern unserer Schülerinnen und Schüler hier eine weitere Möglichkeit, ihr Kind nach der Schulzeit betreuen zu lassen.

Weitere Informationen unter: www.kreuzkirche-duesseldorf.de/jugendetage.html 

 

AOK Rheinland/Hamburg – Gesund macht Schule

Durch den Wandel des Krankheitsspektrums bei Kindern und Jugendlichen hat die Gesundheitsförderung und Gesundheitserziehung in der Schule an Bedeutung gewonnen. Mit dem Präventionsprogramm der Ärztekammer Nordrhein und der AOK Rheinland/Hamburg „Gesund macht Schule“ haben wir seit dem Schuljahr 2014/15 einen Kooperationspartner gewonnen, der uns ermöglicht, das Thema Gesundheit, in all seinen Facetten, unterstützend und verstärkend in den Unterrichtsalltag einzubauen.

Durch das Präventionsprogramm wird die Zusammenarbeit von Schule, Schülern, Ärzten und Eltern im Bereich der Kindergesundheit möglich. Dabei möchten wir mit dem Programm „Gesund macht Schule“ unter anderem:

  • ein gesundheitsbewusstes Ernährungs- und Bewegungsverhalten in Schule, Freizeit und Elternhaus fördern
  • die kindliche Persönlichkeitsentwicklung stärken
  • eine gesundheitsförderliche Gestaltung von Schule ermöglichen

Weiter Informationen unter: www.gesundmachtschule.de 

 

 

 

 

 

 

 

Showcases

Background Image

Header Color

:

Content Color

: