28.01.2019 - Silvester liegt zwar schon eine Weile zurück, aber in weiten Teilen Ostasiens wird in der kommenden Woche (erneut) ins neue Jahr gefeiert. Nach dem traditionellen chinesischen Kalender steht jedes Jahr im Zeichen eines Tieres. Insgesamt gibt es zwölf Tierzeichen, die sich in einem entsprechenden Zyklus abwechseln. Dem jeweiligen Zeichen wird jedes Jahr ein Element zugeordnet: Feuer, Wasser, Erde, Holz oder Metall. In China, Korea, Vietnam und in der Mongolei, aber auch andernorts begrüßt man am 5. Februar das Jahr des Erd-Schweins. 

Ähnlich wie in der westlichen Welt steht das Schwein auch in Asien für Glück und Wohlstand. Man sagt, dass sich die Eigenschaften, die dem jeweiligen Tierkreiszeichen und dem Element zugeordnet werden, auf die Menschen übertragen, die in dem jeweiligen Jahr geboren werden. Das Schwein - so heißt es - sei stets optimistisch und zuversichtlich, sodass es auch in schwierigen Zeiten positiv und entspannt bleibt. Es ist ein Genießer und schlemmt gerne. Dabei teilt es sein Glück gerne mit Anderen. Außerdem gilt das Borstenvieh als gutmütig, großzügig tolerant und mutig. Allerdings sagt man ihm auch Maßlosigkeit nach, Leichtsinn und zuweilen Naivität, obwohl es eigentlich sehr intelligent ist. Das Element Erde wirkt in diesem Jahr den genannten negativen Eigenschaften jedoch entgegen. Denn Erde steht für Vernunft und Zielstrebigkeit, sodass 2019 ein recht erfolgreiches Jahr werden könnte.

Allen Familie die in der kommenden Woche aufs "Jahr des Erd-Schweins" anstoßen, wünschen wir alles Gute! Happy New Year!

P.S. Um herauszufinden, in welchem Tierkreiszeichen Sie geboren wurden, klicken Sie hier.

 

Showcases

Background Image

Header Color

:

Content Color

: